*** Johann Alois Albert (Albert) Lüchinger ***

Suchen ...

 

 

Jakob Martin (Jakob)

Lüchinger

Suchen ...

 

 

Sophie

Lüchinger-Koller

... Eltern von ...

Johann Alois Albert (Albert)

Lüchinger

* Mo, 1896-01-06
† 1961

... verheiratet mit ...

...

 

 

Sa, 1921-07-30

Suchen ...

 

 

Alice

Lüchinger-Strohmeyer

...

Suchen ...

«A. L.»

Suchen ...

«W. L.»

Suchen ...

Hans-Georg Lüchinger

Suchen ...

«H. L.»

Suchen ...

«M. L.»

Suchen ...

«H. L.»


*** Report ***


Personalien

Name

Johann Alois Albert (Albert) Lüchinger

Bürger von

Eichenwies, Oberriet, SG

Geboren am

1896-01-06 in Zürich

Gestorben am

1961

Beruf(e)

Ingenieur

Wohnort(e)

Zürich (1896, 1927)


Eltern

Vater

Jakob Martin (Jakob) Lüchinger (1859-11-14 bis 1933-02-26)

Mutter

Sophie Lüchinger-Koller (1870-07-20 bis 1952-10-10)


Partner

Ehefrau

Alice Lüchinger-Strohmeyer (?)
Hochzeit am 1921-07-30 in Baden-Baden, Deutschland


Kinder

Sohn

A. L.

Sohn

W. L.

Sohn

Hans-Georg Lüchinger (1927-05-12 bis 2009-08-24)

Tochter

H. L.

Sohn

M. L.

Sohn

H. L.


Heimatschein No. 2525.

 

Karte

 

Ausreise in die USA m Jahre 1921

Abreise am 26. Oktober 1921 in Cherbourg und Ankunft am 1. November 1921 in New York mit der S.S. Olympic. Albert Lüchinger ist im Schiffsmanifest auf Zeile 13 zu finden:

Schiffsmanifest der S.S. Olympic p. 1

Auf der zweiten Seite des Manifests ist der Bruder 'Thaod. Lüchinger' erwähnt. Ziel der Reise war die 177 Congress Street in Brooklyn.

Schiffsmanifest der S.S. Olympic p. 2

Die RMS Olympic der Reederei White Star Line war ein Schwesterschiff der RMS Titanic. Mit dem Bau der Olympic (Baunummer 400) auf der Werft Harland & Wolff Ltd. in Belfast wurde gut drei Monate vor der Titanic (Baunummer 401: Kiellegung am 31. März 1909) begonnen. Die Olympic befand sich auf der Rückreise nach Europa, als sie den Notruf ihres Schwesterschiffs Titanic empfing. Zwar fuhr sie mit ihrer Höchstgeschwindigkeit von 25 Knoten in Richtung Unglücksstelle, doch war sie aufgrund der Entfernung von ca. 500 Seemeilen (bzw. 20 Stunden) ausser Reichweite. Nach der Titanic-Katastrophe wurde sie mit zusätzlichen Rettungsbooten, verstärkten Schotten und einer doppelten Aussenhaut ausgestattet.

 

__________
Erstellt durch Daniel Stieger (letzte Aktualisierung: 07.11.2021)
Letzte Änderung der Daten: 2018-12-19
Quellen: Oberriet, Bürgerregister (No. 2676) - Kind; Firmin Lüchinger
 
Haben Sie einen Feedback zu diesem Eintrag? Lassen Sie es mich auch wissen, wenn Sie Bilder haben (z.B. Totenbildli).

Ihr Name:

Ihre e-Mail Adresse:

Ihre Bermerkung: