*** Johann Joseph (Joseph) Stieger ***

Suchen ...

 

 

Johannes ("Jung Stiger")

Stieger

Suchen ...

 

 

Maria Elisabeth (Elisabetha)

Stieger-Herrsche

... Eltern von ...

Johann Joseph (Joseph)

Stieger

* So, 1813-09-19
† Mi, 1888-11-14

... verheiratet mit ...

...

 

 

Mo, 1849-02-19

Suchen ...

 

 

Anna Katharina (Katharina)

Stieger-Büchel

...

Suchen ...

Maria Bertha Stieger

Suchen ...

Bertha Stieger

Suchen ...

Maria Emma (Emma) Kühnis-Stieger


*** Report ***


Personalien

Name

Johann Joseph (Joseph) Stieger

Bürger von

Oberriet, SG

Geboren am

1813-09-19 in Oberriet, SG

Taufe am

1813-09-19 in Oberriet, SG
Taufpate: Franz Kolb
Taufpatin: Maria Katharina Matlerin - Ehnwiess [Eichenwies?]

Gestorben am

1888-11-14 in Oberriet, SG

Beruf(e)

Hilfslehrer (1830); Unterlehrer (1835); Lehrer (1836, 1838, 1839); Oberlehrer (1841); Oberlehrer und Vermittler (1849); Oberlehrer (1854, 1856); Lehrer (1874, 1881); alt Lehrer (1881)

Wohnort(e)

Oberriet, SG (1819); Kobelwald, Oberriet, SG (1833, 1836); Oberriet (1856); Dorf, Oberriet, SG (1881); Oberdorf, Oberriet, SG (1874-1888)


Eltern

Vater

Johannes ("Jung Stiger") Stieger (1777-01-01 bis 1849-12-05)

Mutter

Maria Elisabeth (Elisabetha) Stieger-Herrsche (1776-10-12 bis 1845-11-01)


Partner

Ehefrau

Anna Katharina (Katharina) Stieger-Büchel (1820-03-04 bis 1907-11-24)
Hochzeit am 1849-02-19


Kinder

Tochter

Maria Bertha Stieger (1849-11-18 bis 1853-05-05)

Tochter

Bertha Stieger (1854-05-01 bis 1907-01-09)

Tochter

Maria Emma (Emma) Kühnis-Stieger (1856-01-02 bis 1939-11-21)


Geboren um 3 Uhr mat. temp. (also um 3). Getauft durch Joh. Kaspar Künzle, Pfarrer. Pate von Joseph Anton Mattle (getauft 1830), von Elisabetha Mattle (getauft 1832) und von Maria Elisabetha Mattle (getauft 1835). Studierte möglicherweise Medizin im SS 1833 an der Universität München, ging jedoch bereits im September 1833 nach Hause (Kobelwald, Oberriet). Pate von Johann Jakob Mattle (getauft 1839) und von Sophia Mattle (getauft 1841). Besass 1874 das Haus No. 112, die Scheune No. 113, das Dörrhaus No. 114 und den Holzschopf 115 in Oberdorf, Oberriet (die Gebäude blieben bis 1890, nach seinem Tod, in seinem Besitz; unklar, was danach damit geschah).

 

Karte

 

__________
Erstellt durch Daniel Stieger (letzte Aktualisierung: 31.12.2017)
Letzte Änderung: 2017-12-23
Quellen: Oberriet, Bürgerregister (No. 607) - Kind; Oberriet, Bürgerregister (No. 1291); Oberriet, Bürgerregister (No. 2455) - Partner / Eltern; Rüthi, Familienbuch (Bd. A No. 27) - Kind 7 Partner; Oberriet, Taufbuch 1732-1842; Oberriet Taufen 1804-1821 / Liber Renatorum; Oberriet Konfirmation 28. September 1819; Oberriet, Lagerbuch / Gebäudeassekuranzversicherung 1874/75; Oberriet, Taufbuch 1842-1912 (Kinder); Oberriet, Ehebuch 1842-1926 (Kinder)
 
Haben Sie einen Feedback zu diesem Eintrag?

Ihr Name:

Ihre e-Mail Adresse:

Ihre Bermerkung: