*** Johannes Lüchinger ***

Suchen ...

 

 

Johannes

Lüchinger

Suchen ...

 

 

Margaretha

Lüchinger-Eugster

... Eltern von ...

Johannes

Lüchinger

* Di, 1717-03-09
† Sa, 1771-09-28

... verheiratet mit ...

...

 

 

?

Suchen ...

 

 

Maria Katharina (Katharina)

Lüchinger-Zurburg

...

Suchen ...

Johannes Lüchinger

Suchen ...

Johann Jakob Lüchinger

Suchen ...

Anna Katharina Lüchinger

Suchen ...

Joseph ("Nikolaus") Lüchinger

Suchen ...

Anton Joseph Lüchinger

Suchen ...

Maria Elisabetha Lüchinger

Suchen ...

Anna Maria Lüchinger

Suchen ...

Anton Joseph (Anton) Lüchinger

Suchen ...

Anna Maria Lüchinger

Suchen ...

Anna Maria Lüchinger

Suchen ...

Anna Maria Lüchinger

Suchen ...

Anna Maria (Maria Anna?) Lüchinger


*** Report ***


Personalien

Name

Johannes Lüchinger

Bürger von

Eichenwies, Oberriet, SG

Geboren am

1717-03-09

Gestorben am

1771-09-28

Beruf(e)

Quartierhauptmann; Hofammann (1745, 1767, 1771)

Wohnort(e)

Alte Post, Eichenwies, SG (1770-1771)


Eltern

Vater

Johannes Lüchinger (1670-05-11 bis 1733-11-19)

Mutter

Margaretha Lüchinger-Eugster ( bis 1748-12-10)


Partner

Ehefrau

Maria Katharina (Katharina) Lüchinger-Zurburg (? bis 1775-06-19)


Kinder

Sohn

Johannes Lüchinger (1749-03-11 bis 1829-06-19)

Sohn

Johann Jakob Lüchinger (1750-05-01 bis 1805-11-22)

Tochter

Anna Katharina Lüchinger (1751-06-26 bis 1826-01-29)

Sohn

Joseph ("Nikolaus") Lüchinger (1753-01-05 bis 1827-04-28)

Sohn

Anton Joseph Lüchinger (1754-05-15 bis 1754-05-15)

Tochter

Maria Elisabetha Lüchinger (1755-12-16 bis 1832-12-12)

Tochter

Anna Maria Lüchinger (1758-12-13 bis 1759-11-07)

Sohn

Anton Joseph (Anton) Lüchinger (1760-09-19)

Tochter

Anna Maria Lüchinger (1762-09-05 bis 1762-12-04)

Tochter

Anna Maria Lüchinger (1764-11-19 bis <1766-02-22)

Tochter

Anna Maria Lüchinger (1766-02-22 bis 1766-03-05)

Tochter

Anna Maria (Maria Anna?) Lüchinger (1767-07-27 bis 1835-06-07)


Nach dem Tod ihres Gatten Johannes führte Johannes' Mutter Margaretha Eugster († 1748) das Gasthaus, bis es Johannes im Jahr 1746 übernahm. Johann diente der Öffentlichkeit als quartierhauptmann und Hofammann. Er baute das später 'alte Post' genannte Haus zu einem vornehmen Bürgerhaus aus. Alt-Hofammann, Wirt und Kaufmann, wurde 1771 von der eidgenössischen Tagsatzung in Frauenfeld verpflichtet, von der Alp Sämtis (zum Hof Kriessern gehörend) keines der Lüchinger'schen Gräser (Alprechte) mahr ausser den Hof (Appenzeller) zu verkaufen. Die vier die Eltern überlebenden Töchter blieben ledig und bewohnten über ein halbes Jahrhundert lang in angenehmem Wohlstand das Elternhaus (alte Post).

 

__________
Erstellt durch Daniel Stieger (letzte Aktualisierung: 31.08.2019)
Letzte Änderung: 2009-05-01
Quellen: Firmin Lüchinger
 
Haben Sie einen Feedback zu diesem Eintrag?

Ihr Name:

Ihre e-Mail Adresse:

Ihre Bermerkung: